WAZ: Duisburger Schulen setzen sich mit Europa auseinander

19.08.2015, Presseecho

DerWesten.de, 19.08.2015, Martin Ahlers

„Unsere Werte, unsere Würde, unsere Zukunft“ – so lautet das Motto des Europajahres 2015. Damit auseinandergesetzt haben sich am Dienstag jeweils 15 Oberstufenschüler der vier Duisburger Europaschulen. Im Konferenzzentrum „Kleiner Prinz“ nahmen sie gemeinsam mit Referenten die vor 15 Jahren formulierten Millenniumsziele zu Fairness in Handel und Arbeit, Konsum, Migration, Bildung und Klimaschutz in den Blick. [...]

Am Ende diskutieren die Schüler die Ergebnisse aus ihren Arbeitsgruppen mit Niema Movassat, für die Linken im Bundestag, der Landtagsabgeordneten Astrid Birhahn (CDU) und Duisburgs Umweltdezernent Dr. Ralf Krumpholz (Grüne). „Man sollte die Ursachen für Flucht bekämpfen, nicht die Symptome“, fordern die Schüler. Deutschland dürfe keine Waffen an Diktaturen liefern, müsse helfen, die Lage in armen Ländern zu verbessern, damit Landraub verhindert wird und Menschen nicht gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen. [...]

Niema Movassat verweist auf Länder wie den Libanon, die erheblich mehr Menschen aufnehmen: „Weltweit sind 60 Millionen Menschen auf der Flucht, nur ein Prozent kommt nach Deutschland.“ [...]

Tags Europa Flüchtlinge Podiumsdiskussion