nd: Schüler streiken für Refugees

14.02.2014, Presseecho

neues deutschland, 13.02.2014, Wladek Flakin

Berlinweit soll an Schulen und Universitäten für die Rechte von Flüchtlingen protestiert werden

[...]»In Deutschland habe ich keine Rechte« erzählte Patrice Patrasbwansi auf einer Veranstaltung in einem Foyer an der Humboldt-Universität am Dienstag. In Uganda hatte er Kunst studiert und wollte auch in Berlin zur Uni gehen: »Doch an der Universität der Künste hieß es nur: ›Ausweis bitte!‹« Seit einem Jahr lebt er an Oranienplatz und kämpft für ein Recht auf Arbeit und auf Bildung für Geflüchtete. Er erinnert daran, dass die koloniale Aufteilung Afrikas mit ihren verheerenden Folgen vor knapp 130 Jahren auf einer Konferenz in Berlin beschlossen wurde. Doch die Proteste des letzten Jahres in der deutschen Hauptstadt seien erfolgreicher, als er es erwartet habe. Auch an der Freien Universität versammelten sich 100 Studierende am Mittwoch im Foyer für ein »Teach-In«, wo neben mehreren Geflüchteten auch der Bundestagsabgeordnete Niema Movassat (LINKE) die »rassistische, schizophrene Diskussion« über Einwanderung anprangerte.[...]

refugeeschulstreik.wordpress.com

Tags Streik Reden Flüchtlinge