Kommt zur Aktionskonferenz West: von NRW nach Dresden

07.12.2010, Diverses

Am kommenden Wochenende (Sa. 11.12.) findet in Dortmund die Aktionskonferenz West des Bündnis Dresden Nazifrei statt. Als Abgeordneter, der sich bereits in der vergangenen Dresden-Mobilisierung und auch bei der Blockade von NPD und Pro NRW in Duisburg engagiert hat, bin ich zu Gast auf dem Eingangspodium. Ich freue mich auf eine spannende Diskussion!

Unten stehend noch mal die Einladung zur Konferenz

Einladung zur Aktionskonferenz West:
von NRW nach Dresden

Erfolgreiche Massenblockaden verhinderten im Februar 2010 Europas größten Neonaziaufmarsch in Dresden. Bereits jetzt ist jedoch abzusehen, dass die FaschistInnen und Neo-Nazis sich nicht geschlagen geben werden und ihrerseits Gegenstrategien entwickeln wollen. Ein weiterer Erfolg ist daher nicht selbstverständlich. Im Februar dieses Jahres haben wir die FachistInnen Schach gesetzt, im kommen Jahr muss es heißen: „Nazis – Schachmatt!“

Die Mobilisierung zur Blockade des Nazi-Aufmarsches im kommenden Jahr läuft bereits. Den Startschuss gab die vergangene Aktivierungskonferenz des Bündnisses Dresden-Nazifrei. Um eine bundesweite Mobilisierung zu unterstützen, wollen wir dieses Jahr aber einen Schritt weiter gehen und auch in den einzelnen Bundesländern regionale Aktionskonferenzen abhalten. Hier schließen sich spektrenübergreifend Aktive aus Gewerkschaften, Antifa-Gruppen, lokalen Initiativen, Vereinen, Jugendverbänden und Parteien zusammen, um gemeinsam nach Dresden zu mobilisieren.

Zu einer Regionalkonferenz-West des breiten Bündnisses „Dresden-Nazifrei“ laden wir Euch ganz herzlich ein:

Wann:                  Samstag 11. Dezember | 11-18.30 Uhr
Wo:                       ver.di Dortmund | Königswall 36  direkt am Hbf. Dortmund | Raum A/B
Kontakt:              nrw@dresden-nazifrei.com | www.dresden-nazifrei.com

Wir wollen den Aufmarsch der Neonazis in Dresden ein weiteres Mal verhindern!

Als Einstieg in das Thema sieht die Konferenz eine Podiumsdiskussion vor, auf der über die Blockade von Nazi-Aufmärschen diskutiert und noch einmal die Bedeutung der Dresdner Nazi-Demo für die rechte Szene dargestellt wird.

Der Fokus liegt anschließend ganz bewusst auf konkreten Hilfestellungen für das eigene Engagement in der Dresden-Mobilisierung. Rechtliche Fragen rund um das Thema ziviler Ungehorsam und Blockaden spielen hier ebenso eine Rolle, wie die Fragen: Wie organisiere ich einen Bus nach Dresden oder wie führe ich eine Plakatier- und Verteilaktion durch? Als Abschluss des Angebots rundet ein Blockadetraining, in dem die wichtigsten Verhaltensregeln in einer Blockade eingeübt werden können, den Tag ab.

Wir freuen uns auf euch! Bei Fragen meldet euch per E-Mail unter: nrw@dresden-nazifrei.com

Tags Antifaschismus