30.03.2017, Presseecho

ARD-Blog: Polizei-Ausbildung statt Brunnen

Die Opposition lehnt die Verknüpfung von Sicherheitsarchitektur und Entwicklungspolitik ab. Der entwicklungspolitische Sprecher der Linken, Niema Movassat kritisiert: Die Verzahnung von Militärischem und Zivilem hat in der Vergangenheit nicht zu mehr Entwicklung und Frieden geführt, wie das Beispiel Afghanistan zeigt, sondern zu mehr getöteten Entwicklungshelfern.


Embedded thumbnail for Planlos, Kopflos, Sinnlos – Die Bundeswehr in Mali
26.01.2017, Reden

Planlos, Kopflos, Sinnlos – Die Bundeswehr in Mali

Die Bundesregierung macht Mali-Mission zum größten laufenden Bundeswehreinsatz überhaupt. DIE LINKE lehnt den Mali-Einsatz ab. Die Mission wird von weiten Teilen der malischen Bevölkerung abgelehnt. Es droht eine Entwicklung wie in Afghanistan. Eine Strategie bei der Mission ist nicht zu finden.


21.11.2015, Reden

Begrüßungsrede: Krieg gegen den Terror ist zum Scheitern verurteilt!

Eine Umfragemehrheit gegen den Krieg allein nützt nichts. Sie nützt erst was, wenn diejenigen, die darüber abstimmen müssen, die Mitglieder des Bundestages, mit Protestmails und –briefen zugeschüttet werden. Es nützt erst was, wenn zehntausende auf die Straße gehen gegen den Krieg.


12.11.2015, Diverses

Vortrag: Linke Entwicklungspolitik

Entwicklungspolitik ist aus linker, fortschrittlicher Sicht vor allem die Frage nach globaler Gerechtigkeit und Frieden - und damit ein urlinkes Thema, sozusagen das Markenzeichen jeder internationalistischen Linken.


1.09.2015, Diverses

Diesjähriger Friedenspreis als Auszeichnung und Mahnung

Mit der diesjährigen Verleihung des Aachener Friedenspreises gelingt dem Trägerkreis ein schwieriger Spagat. Er entzieht sich nicht der aktuellen Notwendigkeit, das Thema Migration ganz oben auf die Agenda zu setzen, und vergibt den Preis nach Marokko. Gleichzeitig erinnert er an den brutalen Krieg in der