DANKE, an alle Wählerinnen und Wähler!

Vielen Dank an die Wählerinnen und Wählen! Sie haben mich als LINKEN Abgeordneten ein zweites Mal in den Bundestag gewählt. Danke auch an alle Helferinnen und Helfer, die uns im Wahlkampf unerstützt haben. DIE LINKE ist bei den Zweitstimmen im Wahlkreis Oberhausen/Wesel III auf Platz


Heute: DIE LINKE wählen!

Denkt dran, DIE LINKE ist die einzige Partei im Bundestag, die der Konsenssoße der anderen widerspricht! Ob beim Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan, den "Eurorettungspaketen" oder beim Sozialabbau: CDU, CSU, SPD, Grüne und FDP sind sich stets einig. Nur wir haben uns für eine grundlegend


Sahra Wagenknecht war in Oberhausen

„DIE LINKE ist mittlerweile die einzige richtige Opposition“

Mehr als 300 Menschen kamen am Mittwoch auf den Oberhausener Friedensplatz, um die stellvertretende Parteivorsitzende und den Direktkandidaten Niema Movassat zu hören – obwohl viele Leute arbeiten mussten, war der Platz voll. Der Oberhausener Movassat sprach in


Niema Movassat: „Gegen das Geschäft mit dem Hunger“

Die Redaktion LINKSLETTER bat die Linken Bundestagsabgeordneten aus Nordrhein-Westfalen, ein paar Fragen zur jetzt ablaufenden Bundestagsperiode zu beantworten. Hat es sich gelohnt, als Opposition im Bundestag zu sein? Hat das die außerparlamentarischen Bewegungen unterstützt? Hier die Antworten von Niema Movassat, der im Bundestag unter anderem


49,1 % für DIE LINKE am Bertha-von-Suttner Gymnasium

Am 11.09.2013 fand am Bertha-von-Suttner Gymnasium in Oberhausen eine Podiumsdiskussion statt, an der ich als Oberhausener Direktkandidat für DIE LINKE teilgenommen habe. Thematisch ging es vorallem um Bildungspolitik und Krieg & Frieden. 49,1 % der ca. 300 anwesenden SchülerInnen stimmten nach der Diskussion in der


15.09.2013, Presseecho

n-tv: "Alter ist nur eine biologische Klammer"

n-tv, 15.09.2013

Sind jüngere Politiker wilder und engagierter als ältere? Wir fragen nach bei den jeweils jüngsten Mitgliedern aller Fraktionen im Bundestag. Heute: Niema Movassat. Er ist Jahrgang 1984 und seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestags. Auch dem nächsten dürfte er angehören: Er kandidiert auf