26.09.2017, Presseecho

Rheinische Post: Enttäuschung über Wahlausgang sitzt tief

Niema Movassat von Die Linke freute sich gestern zwar, dass er 7,4 Prozent an Erststimmen für seine Partei hatte einfahren können und über den aussichtsreichen Listenplatz sechs in den Bundestag einziehen wird, doch zeigte er sich erschrocken über das Wahlergebnis der AfD. "Ich hätte mir gewünscht, dass die Türen des Parlaments für diese Partei mit ihren rassistischen, sozialchauvinistischen und nationalistischen Parolen verschlossen geblieben wären."


26.09.2017, Presseecho

WAZ: Oberhausener Ratsfraktionen entsetzt über den Erfolg der AfD

Mit dem Listenplatz Sieben ist Niema Movassat sicher im nächsten Bundestag vertreten. Seine Freude fällt trotzdem verhalten aus. Denn auch bei den Linken herrscht großes Entsetzen über das gute Abschneiden der AfD. Dass eine „rassistische, rechtspopulistische Partei“ in den Deutschen Bundestag einziehen wird, sei „kaum zu ertragen“.


NRZ fragt, Kandidaten antworten

Am Sonntag ist die Wahl. Die NRZ-Redaktion hat die Bundestagskandidaten gebeten, Fragen zu beantworten. Was sie davon halten, die Legislaturperiode von vier auf fünf Jahre zu verlängern und welche Einstellung sie zu den kommunalen Finanzen haben, lesen Sie hier:


13.09.2017, Presseecho

WAZ: Konzepte gegen Armut im Fokus

Kinder- und Altersarmut, Arbeitslosigkeit, Bildungschancen: Das Stadtgespräch zeigte, dass den Oberhausenern soziale Themen durchaus auf den Nägeln brennen und dass Politiker damit im Wahlkampf auf Interesse stoßen. Fünf Bundestagskandidaten stehen knapp hundert Bürgern Rede und Antwort. Zuhörer stellen in der Volkshochschule vor allem Fragen rund um soziale Themen. 


DIE LINKE auf Platz 2 beim Bertha-von-Suttner-Gymnasium

Am 07.09. fand eine Podiumsdiskussion am Bertha-von-Suttner-Gymnasium in Oberhausen statt. Die SchülerInnen wählten zunächst VOR der Diskussion. Wir kamen als DIE LINKE auf 5,2 %. Thematisch ging es vor allem um Innere Sicherheit, Türkeipolitik und Bildungspolitik. NACH der Diskussion wurde nochmal gewählt. Da waren es von den ca. 300 anwesenden SchülerInnen 15,6 %, die für DIE LINKE stimmten: Das machte Platz 2!


Mein Video beim WDR-Kandidatencheck

Auch zur Bundestagswahl liefert der WDR mit seinem Kandidatencheck einen umfangreichen Service für die Menschen in NRW: Die Kandidatinnen und Kandidaten aus NRW beantworten unter Live-Bedingungen alle dieselben Fragen, jeder hat dafür genau vier Minuten Zeit. Hier finden Sie und Ihr mein Video.


21.08.2017, Presseecho

neues deutschland: Bei Grünen sehen einige Linke schwarz

Politiker der Linkspartei haben mit Kritik auf Äußerungen der Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt zu den möglichen Koalitionen der Zukunft reagiert. Der Bundestagsabgeordnete Niema Movassat sagte, wer Grüne wähle, »bekommt Kanzlerin Merkel«. Mit Äußerungen wie jener von Göring-Eckardt machte sich deren Partei »zum CDU-Anhängsel«.