Geberländer handeln verantwortungslos

„Millionen von Menschen werden zum Tode verurteilt, weil die Geberländer ihrer Verantwortung für die Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria nicht nachkommen und dadurch Millionen von Menschen der Zugang zu lebensrettenden Medikamenten verwehrt wird", so Niema Movassat, Obmann im Unterausschuss Gesundheit in Entwicklungsländern anlässlich der


BürgerInnensprechstunde MdB Movassat

Am Montag, 11. Oktober 2010 lädt der Bundestagsabgeordnete Niema Movassat (DIE LINKE) Bürgerinnen und Bürger herzlich ein ihn im Wahlkreisbüro an der Elsässer Straße 19 zu besuchen und ihn persönlich kennenzulernen, ihre Anliegen zu schildern oder sich über die LINKE und ihre Politik zu informieren.


4.10.2010, Diverses

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

Vergangene Woche fand die erste Jugend-Wahlkreisfahrt statt, die ich über mein Jugendbüro in Oberhausen organisiert habe. Alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages können pro Jahr drei Besuchergruppen mit jeweils bis zu 50 TeilnehmerInnen aus dem eigenen Wahlkreis nach Berlin einladen. Die Kosten für diese Reise trägt


4.10.2010, Diverses

Besuch der Oberhausener Gesamtschule Weierheide

Neben den Wahlkreisfahrten, die mich immer wieder besuchen, kommen zwischendurch auch immer Schülergruppen, um zu sehen, wie ich im Bundestag so arbeite.

Das Foto zeigt eine Schülergruppe aus Oberhausen (Gesamtschule Weierheide), die ihren Besuch in Berlin für einen kurzen Abstecher zu einem Besuch bei mir


1.10.2010, Diverses

Der Iran im Fadenkreuz des Westens

Die riesigen Erdölvorkommen waren schon vor Jahrzehnten Grund für Großbritannien, auf den Iran massiven Druck auszuüben und die Rohstoffe des Landes auszubeuten. Auch heute steht der Iran wegen des Vorwandes der Atomfrage wieder im Fadenkreuz.


29.09.2010, Diverses

Sparpaket stoppen, für soziale Politik: Mit Klaus Ernst in Dinslaken

Am 29.09.2010 fand im City Hotel in Dinslaken unter dem Titel „Jetzt wird es ERNST! Nein zum Sparpaket“ eine Veranstaltung des Stadtverbandes Dinslaken mit Klaus Ernst, (MdB) Parteivorsitzender von DIE LINKE und mir statt. Etwa 70 Interssierte waren gekommen, um die Argumente gegen das aktuelle


22.09.2010, Audio

Audio-Statement zum Millenniumsgipfel in New York

Auf dem Millenniumsgipfel in New York wird deutlich: Die Regierungen der reichen Industriestaaten haben zu wenig gegen Hunger, Armut und Krankheiten getan. Die Rettung von Banken war ihnen wichtiger. DIE LINKE fordert eine konsequente Erhöhung der Mittel im Haushalt sowie eine gesetzliche Verankerung des 0,7-Prozent-Ziels.